Kompetenzzentrum KARL

Künstliche Intelligenz für Arbeit und Lernen in der Region Karlsruhe

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) wird in der Gesellschaft breit diskutiert. Vor allem in Bezug auf unsere Arbeitswelt wirft KI viele Fragen auf. Aber auch unser Lernen wird durch KI beeinflusst. Mit KARL wurde in Karlsruhe eines von acht regionalen Kompetenzzentren geschaffen, um die Auswirkungen von KI auf die Themen Arbeit und Lernen durch und mit KI zu untersuchen.

Ziel von KARL ist es, diese Auswirkungen greifbar zu machen. Dafür werden reale Orte des Erlebens, Ausprobierens und Erlernens errichtet und miteinander vernetzt. Gleichzeitig dienen Pilotprojekte von Unternehmen, die wissenschaftlich begleitet werden, als Inspirationsquelle für Interessierte. Die Ergebnisse werden in den Demonstrationszentren vorgestellt, in spezifischen Fortbildungen für Fach- und Führungskräfte angeboten sowie in die relevanten Studiengänge der beteiligten Hochschulen integriert. Bei allen Arbeiten in KARL steht der Mensch im Mittelpunkt. So soll ein breiter gesellschaftlicher Diskurs angestoßen werden. Die Region Karlsruhe mit dem nationalen Digital Hub für angewandte KI und dem führenden IT-Cluster in Europa bietet dafür beste Voraussetzungen. Im Rahmen von KARL erhalten neun Forschungs- bzw. Transferpartner und elf regionale Unternehmen bis 2025 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) knapp acht Millionen Euro Förderung.

Das bietet Ihnen KARL

Informieren und Erleben

Aktuelles zu Arbeit und Lernen durch und mit KI

Zugang zu Demonstratoren und Reallaboren

Praxisrelevante Anwendungsbeispiele und Handreichungen

Vernetzen

Zugang zu ausgewiesenen Expert:innen

Austauschformate für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Unterstützen

Ansprechpartner bei Fragen zu KI-unterstützten Arbeits- und Lernsystemen

Methoden und Empfehlungen für die Einführung von KI-Systemen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann treten Sie unserem Netzwerk bei und profitieren Sie von unseren Angeboten.